Gartentipps 2019/10

Klenart-Stauden-Logo Gärtnerei
Klenart-Stauden
Pascal Klenart
Stotternheimer Str. 16
D-99087 Erfurt
www.klenart-stauden.de
Tel.: 0361 – 5548928
Fax: 0361 – 65372371
e-Mail: info@klenart-stauden.de
Öffnungszeiten (März – Oktober):
Mo. bis Fr.: 9-18 Uhr, Sa.: 9-16 Uhr

Gartentipps Oktober 2019


Auswertung Düngervergleich 2019

Liebe Staudenfreunde,

dieser Newsletter wird etwas umfangreicher, denn es geht um die Auswertung des Düngervergleichs, den wir über die ganze Gartensaison hinweg durchgeführt haben.

Getestet wurden 6 unterschiedliche Dünger mineralischen und organischen Ursprungs. Zusätzlich gab es eine Probe mit einer besonderen Erde sowie eine Probe, die gar nicht gedüngt wurde.

Testpflanze:
Hibiscus x moscheutos ‚My Valentine‘, Staudenhibiskus,
je 3 Pflanzen pro Düngertyp.

Topfgröße:
alle Pflanzen einheitlich in 25 Liter Container.

Substrat:
alle Pflanzen waren in Goldhumus (Torffreie Bio-Pflanzerde) getopft,
Ausnahme war nur die Versuchserde Terra Preta.

Bewässerung:
alle Pflanzen hingen an einer Netafim Bewässerung,
Tropfschläuche, die das Wasser gleichmäßig abgeben.

Weitere Informationen:
Bei den Versuchspflanzen handelte es sich um 2 Jahre alte Staudenhibiskus. Ich habe mich bewusst dafür entschieden, da der Hibiskus ein Starkzehrer ist und somit schnell zeigt, wenn Nährstoffe fehlen. Auch habe ich bewusst schon zweimal überwinterte Pflanzen Ende März in die 25 Liter Container gesetzt. So konnte der Betrachter bereits richtig große Pflanzen im Test beobachten. Dass einige Pflanzen zwei bzw. drei Stängel im Austrieb haben, hat auf das Testergebnis keinen Einfluss, da die Pflanzen zum Versuchsstart noch nicht ausgetrieben hatten. Die weißen Ränder im unteren Topfbereich stammen vom überschüssigen Gießwasser (unser Wasser ist sehr kalkhaltig).

Düngertest 2019 am Staudenhibiskus - die Düngerpalette

Getestet wurden folgende Produkte:

1. Probe ungedüngt
Hier wurde gar nicht gedüngt, um zu sehen, wie sich die Pflanze ohne zusätzliche Nährstoffe verhält.

2. Wuxal Super, Flüssigdünger mineralisch
Ab dem 1. April wurde alle 10 Tage eine Gießkanne mit 0,2%-iger Düngerlösung auf die drei Versuchspflanzen gegossen. Sprich 10 Liter Wasser +  20 ml Dünger wurden gleichmäßig auf die Versuchspflanzen verteilt. Es wurde abwechselnd über das Laub und den Boden gegossen.

3. Blaukorn, mineralischer Dünger
Jede Versuchspflanze erhielt am 1. April 7 Gramm Blaukorn. Einmal pro Monat wurde die Gabe wiederholt. Bis August wurden so an jede Pflanze 35 Gramm Dünger gegeben.

4. Mannacote, mineralischer Langzeitdünger
Hier wurde einmalig für die Saison 35 Gramm Dünger pro Pflanze am 1. April verteilt.

5. Hornmehl, organischer Langzeitdünger
Am 1. April wurde 35 Gramm Hornmehl verabreicht. Am 1. Juli wurde nochmals 35 Gramm pro Pflanze verabreicht.

6. Terra Preta, schwarze / „magische“ Erde
Hier wurde statt der Bio-Pflanzerde die sogenannte Terra Preta verwendet.

7. Aminosol, organischer Flüssigdünger
Ab dem 1. April wurde alle 10 Tage ein Gießkanne mit 0,4%-iger Düngerlösung auf die drei Versuchspflanzen gegossen. Sprich 10 Liter Wasser + 40ml Dünger wurden gleichmäßig auf die Versuchspflanzen verteilt. Es wurde abwechselnd über das Laub und den Boden gegossen.

8. Spezialdünger für Balkon & Terrasse, organischer Langzeitdünger von CUXIN DCM
Am 1. April wurde 35 Gramm des Spezialdüngers verabreicht. Am 1. Juli wurde nochmals 35 Gramm pro Pflanze verabreicht.

Die folgenden Bilder sind am 26. September aufgenommen worden.

1. Probe ungedüngt

Düngertest 2019 am Staudenhibiskus - ohne Dünger

Die Pflanze bildete keinerlei Verzweigung. Es fanden sich einige sehr kleine Blüten an der Pflanze. Den Mangel an sämtlichen Nährstoffen, vor allem aber an Stickstoff zeigte die Pflanze bereits ab Juni.
Fazit: Ohne Düngung können Kübelpflanzen bzw. Pflanzen mit Nährstoffbedarf einige Zeit überdauern. Jedoch werden sie wegen der Mangelerscheinung irgendwann eingehen.

2. Wuxal Super, Flüssigdünger mineralisch

Düngertest 2019 am Staudenhibiskus - Wuxal-Super

Die Pflanze hat einige kurze Verzweigungen angesetzt. Ein guter Blütenflor war sichtbar, selbst zum Ende des Tests zeigten sich noch Knospen und Blüten. Die Blüten waren häufig größer als die der anderen Testpflanzen.
Fazit: Ein toller Dünger, jedoch sollte die Wiederholung auf 5-7 Tage verkürzt werden. So hätte der Dünger noch mehr Wirkung zeigen können. Auch eine Grunddüngung mit einem Langzeitdünger wäre vorstellbar.

3. Blaukorn, mineralischer Dünger

Düngertest 2019 am Staudenhibiskus - Blaukorn

Sehr starke Verzweigung, Blütenbildung sogar an den Seitenzweigen, starker Blütenflor. Sehr kräftige Laubfarbe bis Ende August.
Fazit: Die Pflanze explodierte am Anfang regelrecht! Für viele meiner Besucher stand das Ergebnis bereits im Sommer fest. Jedoch kam die Wende ab Ende August. Da ab September bei mir nicht mehr nachgedüngt wird (nur noch flüssig), um so die Pflanzen besser auf den Winter vorzubereiten, stellte ich den „Jo-Jo Effekt“ fest. Die Pflanze hörte auf zu blühen, das Laub färbte sich gelb. Der Mangel an den starken Nährstoffen ist also schnell spürbar. Wer damit düngt, sollte also bis zum bitteren Ende weiter düngen. Der Dünger ist damit für mich bei Stauden nicht zu empfehlen. Bei einjährigen Blütenpflanzen, die im Herbst entsorgt werden, ist der Dünger gut aufgehoben. Hinweis: Der Dünger enthält Chlorid. Das gehört nicht auf den Gartenboden. Damit töten Sie das Bodenleben ab.

4. Mannacote, mineralischer Langzeitdünger

Düngertest 2019 am Staudenhibiskus - Mannacote

Hier konnte eine gesunde Verzweigung festgestellt werden. Ein kräftiger Blütenflor, selbst zur Auswertung waren noch Blüten und Knospen vorhanden. Die Laubfarbe ist gesund, jedoch wurden zur Auswertung erste Mangelerscheinungen festgestellt.
Fazit: Im Bereich der Langzeitdünger für mich unbestritten einer der besten. Gerade wer nicht gerne düngt oder es regelmäßig vergisst, dem ist die Langzeitdüngerlösung zu empfehlen. Durch den hohen Anteil an Nebennährstoffen war die Blütenbildung sehr gut. Auch hatten die Pflanzen bereits Verzweigungen angesetzt. Hier wäre es aber sinnvoll gewesen, zusätzlich flüssig nachzudüngen, um den Effekt voll auszureizen.

5. Hornmehl, organischer Langzeitdünger

Düngertest 2019 am Staudenhibiskus - Hornmehl

Die Pflanzen haben sich sichtbar verzweigt. Hier wurden die ersten Blüten festgestellt. Außerdem blühten die Pflanzen bis zum Ende durch. Lediglich konnte keine weitere Blüteninduktion festgestellt werden. Das Laub war kräftig, aber es wurde sichtbar, dass Spurenelemente fehlten.
Fazit: Das Hornmehl hat erstaunlich gut mitgehalten. Wichtig ist, dass Mehl statt Spänen verwendet wird, dieses ist als Nährstoff den Pflanzen schneller verfügbar. Auch das Nachdüngen im Sommer war hilfreich. Wenn hier mit einem guten Flüssigdünger mit Spurenelementen nachgedüngt wird, würde sich das Ergebnis noch verbessern.

6. Terra Preta, schwarze / „magische“ Erde

Düngertest 2019 am Staudenhibiskus - Terra Preta

Die Pflanze hat sich so gut wie gar nicht verzweigt. Sie hat Blüten gebracht, aber nur wenige. Am Laub waren einige Mangelerscheinungen festzustellen. Grundsätzlich hatte es dieses Produkt am schwersten! Schließlich wurde hier eine Erde gegen Dünger getestet. Das ist, als wenn ich Suppe gegen Braten antreten lasse. Ich wollte dieses Produkt aber gern austesten.
Fazit: Ich halte die Terra Preta für einen guten Bodenverbesserer, jedoch als nicht geeignet, um damit ohne weitere Düngung zu arbeiten. Durch den hohen pH-Wert vermute ich auch die Bindung von Spurennährstoffen. Das wird dazu beigetragen haben, dass der Blütenflor und die Verzweigung eher schwach waren. Ebenfalls sorgte der Nährstoffmangel für das helle Laub. Terra Preta ist aber ein tolles Produkt, um z.B. den Boden bei Nadelgehölzen zu verbessern.

7. Aminosol, organischer Flüssigdünger

Düngertest 2019 am Staudenhibiskus - Aminosol

Hier wurde eine hervorragende Verzweigung festgestellt. Der Blütenflor war reichhaltig und zum Abschluss der Tests noch im Gange. Das Laub hat zum Testende von allen Testpflanzen den besten Eindruck gemacht.
Fazit: Ich kenne Aminosol schon sehr lange. Jedoch hätte ich es nicht erwartet, dass dieses Produkt mein Favorit wird! Die Testpflanzen hingen an Anfang etwas hinterher. Zum Zwischenstand beim Sommerfest konnte ich langsam erahnen, dass Aminosol anfängt, die anderen Produkte zu überholen. Ab dem kommenden Jahr werde ich mit diesem Produkt weitere Versuche machen.

8. Spezialdünger für Balkon & Terrasse, organischer Langzeitdünger von CUXIN DCM

Düngertest 2019 am Staudenhibiskus - organischer Spezialdünger

Hier wurde eine fortgeschrittene Verzweigung der Pflanzen festgestellt. Der Blütenflor war für einen organischen Dünger völlig in Ordnung. Zum Ende des Versuchs färbten sich die älteren Blätter ein, was auf darauf zurück zu führen ist, dass wir das letzte Mal im Juli gedüngt hatten.
Fazit: Dieser Dünger wirkte aus meiner Sicht ziemlich gleichmäßig. Es ist gerade bei Topfpflanzen sehr wichtig, dass der Dünger die Nährstoffe gleichmäßig abgibt. Nur sollte hier im August besser nochmals gedüngt werden, um beste Ergebnisse zu erzielen. Positiv ist auch, dass neben Stickstoff weitere Nährstoffe in diesem Dünger enthalten sind. Das muss ich sonst bei organischen Düngern oft bemängeln.

Insgesamt zeigte unser Düngertest sowohl erwartbare als auch überraschende Ergebnisse. Für mich ist der Test Inspiration, weiter mit einigen Düngern zu experimentieren.
In der Sendung „MDR-Garten“ vom 29.09.2019 ist ein kurzer Bericht über unseren Düngertest enthalten (etwa ab Minute 18:00).

Bei den Hallenschauen auf der Bundesgartenschau 2019 in Heilbronn waren wir sehr erfolgreich. Auch bei unserem dritten „Auftritt“, der Gemeinschaftsschau des Thüringer Gartenbaus auf der BUGA, wurden unsere Exponate mit Medaillen prämiert.
Lesen Sie mehr auf unserer BUGA-Heilbronn-Seite.

Viele Grüße
Ihr Gärtnerteam von Klenart-Stauden aus Erfurt

Bitte besuchen Sie uns im Internet unter www.klenart-stauden.de
und bei Facebook unter https://www.facebook.com/Klenart-Stauden-433592650038077/


Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten wollen,
können Sie sich auf folgender Internet-Seite abmelden:
klenart-stauden.de/gartentipps

Ihr Staudenspezialist in Erfurt