Saisoneröffnung 2018

Liebe Staudenfreunde,

wir möchten uns ganz herzlich für Ihren regen Besuch unserer Saisoneröffnung 2018 bedanken. Das Wetter meinte es mit 12 Grad und Sonnenschein doch noch gut mit uns – gerade wenn man bedenkt, dass bis Donnerstag noch Schnee lag.

Die Vorträge wurden an beiden Veranstaltungstagen sehr gut besucht und gelobt. Die Jagdhornbläser hatten am Sonntagmorgen bei schönstem Sonnenschein für ordentlich große Ohren gesorgt und ein fantastisches (leider viel zu kurzes) Programm geboten. Die Bodenanalyse am Sonntag war von 9 bis 18 Uhr durchgehend besucht. Der Vertreter konnte 18 Uhr sein erstes Stück Kuchen essen und war trotzdem von dem Interesse beeindruckt.

Die Stauden im Freiland zeigten sich noch etwas von ihrer winterlichen Seite, weshalb wir auch vielen Interessierten den Rat gaben, uns nochmal nach Ostern zu besuchen. Im Gewächshaus hingegen war es herrlich warm und die Lenzrosenausstellung fand viele „Liebäugler“.

Wir möchten Ihnen für Ihren Besuch und die Gespräche Danke sagen und freuen uns, Sie bald wieder zu sehen.

PS: Allen, die nicht bis zur nächsten Saisoneröffnung am letzten Märzwochenende 2019 warten wollen, empfehle ich unser Sommerfest am Samstag, den 7. Juli. Nähere Informationen und das Programm folgen nach Ostern.

Ihr Gärtnerteam von Klenart-Stauden aus Erfurt



Saisoneröffnung 2018
Liebe Staudenfreunde, bald ist es wieder soweit.
Wir öffnen unsere Tore für die neue Saison!
Am 24. und 25. März bieten wir Ihnen
in unserer Gärtnerei
tolle Stauden und Lenzrosen
sowie ein abwechslungsreiches Programm.
Samstag, 24. März  9 – 18 Uhr
Sonntag, 25. März  9 – 18 Uhr

Verpflegung erhalten Sie an beiden Tagen für einen kleinen Kostenbeitrag.

Das Programm im Detail:

Samstag 11 Uhr – Vortrag:  Mit Pflanzen für Pflanzen
– Wie man die Schlacht gegen Schädlinge auf ganz natürliche Weise gewinnen kann

Wer kennt sie nicht, die Invasion der Schädlinge im Gartenbeet? Die ersten Aussaaten weggefressen von den Schnecken, die Rosen voller Blattläuse und der Porree kümmert dahin, weil irgendwelche Tierchen ihr Unwesen treiben. Schnell kann einem da die Lust am Gärtnern vergehen. Und noch viel schneller ist der Griff zu irgendwelchen Mitteln aus dem Giftregal des Gartenfachgeschäftes. Was aber haben unsere Vorfahren vor der Erfindung von chemischen Pflanzenschutzmitteln in solchen Situationen gemacht?

In diesem Vortrag werden Alternativen zum chemischen Pflanzenschutz aufgezeigt. Er behandelt die vielen pflanzlichen Mittel, die sich der Mensch seit hunderten Jahren zu Nutze macht. Das diese unserer Umwelt nicht so schaden, wissen sicher viele. Dass sie auch wirksam sind, wird oft bezweifelt. Viele dieser schädlingsabwehrenden Pflanzen wachsen direkt vor der eigenen Haustür. Sie zu sammeln ist recht einfach, darüber hinaus kosten sie kein Geld. Im Rahmen dieses Vortrages werden verschiedene Pflanzen vorgestellt und ihre Wirkung gegenüber Schädlingen aufgezeigt. Außerdem wird die Verarbeitung und Anwendung der einzelnen Pflanzen vorgestellt. Auch die ökologischen Zusammenhänge werden beschrieben, um aufzuzeigen, wie man vorbeugend gegen die Schädlinge vorgehen kann.

nach oben

Samstag 13 Uhr – Vortrag:  Ein Summen und Brummen im Garten
– Der insektenfreundliche Garten

Insektenhotels boomen und selbstgebastelte Nisthilfen für Bienen liegen voll im Trend. Was kann man aber noch tun, um Hummeln, Bienen & Co. in den Garten zu locken?

Inhaltlich geht es in diesem Vortrag um geeignete nützlingsfreundliche Pflanzen und deren Pflege und Verwendung. Außerdem werfen wir einen kritischen Blick auf den Einsatz von Pflanzenschutz- und Düngemitteln und sprechen über gestalterische Elemente im Garten, die helfen, Insekten und anderen Nützlingen im Garten eine Heimat zu bieten.

Samstag 15 Uhr – Vortrag:  Irrungen und Wirrungen im Beet
– die größten Gartenirrtümer

Gartensendungen, -magazine und –bücher sind voll mit Tipps und Ratschlägen für den Gärtner: Im Herbst muss man die Beete umgraben, Kupferdraht schützt Tomaten vor Braunfäule, Rosen sollten im Herbst stark zurückgeschnitten werden, Sand verbessert schwere Böden. Profis haben längst herausgefunden, dass oft nicht alles stimmt, was da so geschrieben steht. Es wird Zeit, endlich mit einigen Mythen im Leben eines Gärtners aufzuräumen.

Unsere Referentin Lydia Ehrentraut ist Dipl.-Ing. (FH) für Gartenbau.
Sie kennt sich aus mit ökologischem Landbau, Heilkräutern, Stauden und Gartenplanung. Lydia wird Ihnen zwischen den Vorträgen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Ich kann die Fachkenntnis von Lydia Ehrentraut wärmstens empfehlen. Nutzen Sie also die Zeit, um Fragen an sie zu stellen.

nach oben

Sonntag 11 Uhr – Steingartenvortrag, Teil 1

Steingarten – Vorbemerkungen: Was charakterisiert einen Steingarten? Welche Gesteinsarten sind geeignet? Positive und negative Gestaltungsvarianten werden im Bild vorgestellt.

Sonntag 13 Uhr – Steingartenvortrag, Teil 2

Steingarten – Praktische Überlegungen: Wahl des Standortes, Beschaffung des Gesteinsmaterials, Planung, Kosten, Arbeitsschritte. Richtiger Einbau von Gestein, Treppen, Mauern und Terrassen.

Sonntag 15 Uhr – Steingartenvortrag, Teil 3

Die Bepflanzung des Steingartens: Auswahl der Pflanzen unter Berücksichtigung der Standortansprüche. Farben, Wuchshöhe, Blattstruktur und Blütezeitpunkt (Karl Foersters Steingarten der sieben Jahreszeiten).

Unser Referent Hermann Oehring ist Rosenexperte und Liebhaber von Stauden, Steingartenpflanzen sowie Ritterspornen. Hermann ist ein echter Pflanzenversteher. Sollten Sie Fragen haben, warum die Rosen nicht so wollen wie Sie oder warum Ihr Rittersporn nicht so winterhart ist, wie er das eigentlich sollte, sind Sie bei Hermann Oehring richtig.
Nutzen sie das kostenfreie Angebot, sich alle drei Vorträge von ihm anzuhören. Auf Basis der vermittelten Kenntnisse werden Sie in der Lage sein, sich Ihren eigenen Steingarten so anzulegen, dass Sie lange Freude daran haben.

nach oben

Ganztägig am Sonntag: Bodenproben

Bringen Sie hierzu ca. 0,5 bis 1 Liter Mutterboden mit (Ich empfehle, drei Proben Mutterboden von verschieden Stellen Ihres Gartens zu mischen und diese dann z.B. in einem Frühstücksbeutel oder Glas mitzubringen). Herr Radermacher von der Firma Manna wird die Bodenanalyse begleiten und steht Ihnen gern mit seinem Wissen um die Bodenernährung zur Seite.

Ganztägig am Samstag und Sonntag: Betonfiguren

Kerstin Giersch bietet Ihnen handmodellierte wetterfeste Betonfiguren zum Bestaunen und Erwerben. Ich freue mich schon sehr auf ihre Anwesenheit bei unserer diesjährigen Saisoneröffnung. Die Figuren sind naturgetreu und eine bieten eine tolle Möglichkeit, Ihren Garten äußerst dekorativ zu gestalten. Jedes Stück ist ein in Handarbeit gefertigtes Unikat. Informationen vorab unter:
www.gartenfiguren-giersch.de

Ganztägig am Samstag und Sonntag: Unser Gewinnspiel

Bringen Sie dafür einfach Ihre Einladungskarte mit und versuchen auch Sie Ihr Glück beim Gewinnspiel. Die Gewinner werden am Sonntag um 17 Uhr ausgelost und zeitnah benachrichtigt.

Sonntag 10 Uhr: Jagdhornbläser

Lauschen Sie den Liedern und Signalen der Jagdhornbläser.
Gespielt wird auf dem Fürst-Bless-Horn.

nach oben

Ihr Staudenspezialist in Erfurt